Rotary Orchester

05.05.2018: Rotary Konzert

Am Samstag, den 5. Mai findet ein Benefiz-Konzert des Rotary-Kammerorchesters in der Jakobikirche statt. Der Erlös dieses Konzertes wird dem Lippe-Auen-Projekt in Lippstadt zur Verfügung gestellt.

Programm:

  • Wolfgang Amadeus Mozart:
    Ouverture zu „La Clemenza di Tito“(Titus) KV 621
    Fagottkonzert B-Dur KV 191 Solist: Tilman Cardinal von Widdern, als Gast
  • Franz Schubert: 3. Sinfonie D-Dur D200

Die Liebe zur Musik verbindet die 85 Mitglieder des Rotary-Orchester Deutschland. Unter der professionellen Leitung von Chefdirigent Rasmus Baumann erarbeiten sie insbesondere große Sinfonien der Klassik und Romantik von Mozart bis Brahms, von Beethoven bis Dvorak. Das Repertoire ist ständig gewachsen und inzwischen sehr umfangreich. Dreimal im Jahr treffen sich die versierten Amateur-Musiker, die auch in ihren Heimatorten in verschiedenen Orchestern und Kammermusik-Gruppen spielen. Durch das intensive Engagement des Rotary Orchesters Deutschland war es möglich, in über 110 Benefizkonzerten eine Summe von mehr als 900.000 Euro einzuspielen. Ihre Kosten tragen die Musiker selbst, so dass der gesamte Erlös der Konzerte den regionalen, sozialen Projekten uneingeschränkt zu Gute kommt.

Die jeweils drei Proben-Tage sind geprägt durch eine heiter freundschaftliche Atmosphäre, in der begeistert auf hohem Niveau musiziert wird. Das Orchester setzt sich aus Rotariern und deren Angehörige zusammen, ist aber auch für Mitglieder der Jugendorganisation Rotaract und Inner Wheel offen. Durch die große Resonanz der veranstaltenden Clubs und die Begeisterung auf diese Weise helfen zu können, ist 2001 aus dem Orchester heraus zusätzlich ein Kammerorchester entstanden, das seit 2008 ebenfalls unter der Leitung des Chefdirigenten Rasmus Baumann steht. Auch dieses Kammerorchester trägt mit Tourneen und zahlreichen Auftritten bei öffentlichen Veranstaltungen in In- und Ausland dazu bei, die rotarische Idee klangvoll in die Welt zu tragen.

Nach bereits sechsjähriger erfolgreicher Zusammenarbeit mit der neuen Philharmonie Westfalen als Chefdirigent des Musiktheaters im Revier wurde Rasmus Baumann zur Saison 2014/2015 zum Generalmusikdirektor der Neuen Philharmonie Westfalen berufen. Als Gastdirigent war er an den Opernhäusern Köln, Dortmund, Nürnberg, Osnabrück, Heidelberg, der Komischen Oper Berlin sowie der Hamburger Staatsoper und dem Opernhaus Frankfurt engagiert. Rasmus Baumann steht außerdem regelmäßig am Pult verschiedener Sinfonieorchester wie der Radiophilharmonie des NDR Hannover, den Rundfunkorchestern des BR und WDR, dem Staatsorchester Kassel, den Duisburger Philharmonikern oder den Nürnberger Symphonikern und dirigierte im Sommer 2014 erstmalig die Stuttgarter Philharmoniker sowie das London Symphony Orchestra. 2002 wurde er in das “Dirigentenforum”, das Förderprogramm des Deutschen Musikrates, aufgenommen und gewann im Februar 2009 beim Deutschen Dirigentenpreis im Konzerthaus Berlin den Sonderpreis des Dirigentenforums.

Karten auf Anfrage über den RC Erwitte- Hellweg.