21.11.2014: Atos Trio

150227-atos-trioDie Kammerkonzertreihe des Musikvereins wird in dieser Spielzeit am Freitag, 21. November um 20 Uhr in der Jakobikirche vom Atos Trio eröffnet. Mit Annette von Hehn (Violine), Thomas Hoppe (Klavier) und Stefan Heinemeyer (Violoncello) haben sich drei Kammermusiker zusammengefunden, denen es als eines der ganz wenigen deutschen Klaviertrios gelungen ist, zu einer internationalen Größe zu werden.

Das Programm

  • Haydn: Klaviertrio E-Dur Hob. XV:28
  • Mendelssohn-Bartholdy: Klaviertrio e-Moll op. 66
  • Schubert: Klaviertrio B-Dur op.99

Seit seiner Gründung im Jahre 2003 gibt das Atos Trio Konzerte, die vom Publikum bejubelt und von der Presse mit Anerkennung aufgenommen werden. Tourneen führten das Ensemble durch diverse Länder Europas, nach Australien, Neuseeland, nach Süd- und Nordamerika.

Es tritt in Konzertreihen in Berlin, New York, in der Wigmore Hall in London, im Amsterdamer Concertgebouw, der Alten Oper Frankfurt oder auch in Santiago de Chile auf und gastiert bei Festivals wie dem Schleswig-Holstein Musik Festival, den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern, den Ludwigsburger Schlossfestspielen oder dem Rheingau Musik Festival.

Wettbewerbslorbeer erspielte sich das Atos Trio von Anfang an. 2007 erhält das Atos Trio z.B. mit dem „Kalichstein-Laredo-Robinson International Trio Award“ den bedeutendsten amerikanischen Preis für die Gattung Klaviertrio. Damit verbunden sind u.a. 20 Konzerte in den USA, darunter auch in der New Yorker Carnegie Hall. In Europa wurde das Trio von BBC Radio 3 in das exklusive „New Generation Artist-Programm“ aufgenommen.

Karten gibt es im Vorverkauf in der Kulturinformation im Rathaus.

Saimaa Jakobikirche Header

08.11.2014: Orizont-Benefizfest mit Saimaa

orizont.de ScreenshotOrizont- Hilfe zur Selbsthilfe e.V. lädt am Samstag, den 08. November zum 12. Benefizfest in die Jakobikirche nach Lippstadt ein. Diese Veranstaltung, mit der notleidende junge Frauen aus Waisenhäusern in Siebenbürgen unterstützt werden, hat bereits Tradition und steht bei vielen Lippstädterinnen und Lippstädtern sowie anderen Orizont-Freunden fest im Terminkalender.

Einlass ist um 18:30. Die Veranstaltung beginnt um 19:00 Uhr. Der Eintrittspreis beträgt € 16,- (inkl. einem Los)

Im Mittelpunkt des Abends steht das Benefizkonzert des finnisch-deutschen Trios Saimaa mit einer Musik, die verzaubert. Einfühlsam werden finnische Balladen und finnischer Tango und weitere skandinavische Stücke voller Leidenschaft präsentiert. Als besonderer Gast wird der Lippstädter Akkordeonist Andreas Hermeyer, ein Virtuose seines Instruments, auf der Bühne stehen.

Den Freunden das Jazzclub Lippstadt dürfte “Saimaa” noch in den Ohren klingen. Es war DAS Konzert des letzten Jahres. Die Band hatte mit ihren intensiven und gleichzeitig filigranen Arrangements sogar die Clubmitglieder zum Schweigen gebracht! Ein klarer Fall für die Studiobühne. Nun ist es ein Fall für die Jakobikirche geworden. Großartig!

Umrahmt wird das Konzert von der beliebten “stillen Versteigerung”, einer exklusiven Verlosung und einem reichhaltigen Buffet mit rumänischem Wein und anderen Spezialitäten aus Siebenbürgen. Aktuelle Informationen über das Hilfsprojekt in Rumänien gibt es aus erster Hand von den ungarisch-rumänischen Projektpartnern, die aus Targu Mures kommen werden. Der Festabend wird in Kooperation mit dem Kulturring Lippstadt e.V. veranstaltet. Der Vorverkauf in der Kulturinformation im Lippstädter Rathaus hat bereits begonnen.

Weitere Informationen / Pressekontakt

Orizont – Hilfe zur Selbsthilfe e. V.
Irmelin Küthe, 1. Vorsitzende
info@orizont.de
Tel.: 0173-2847546
Spendenkonto:
Sparkasse Hagen
IBAN:De14 4505 0001 0101 0241 50
BIC: WELA-DE3HXXX

Signum Saxophone Quartet Header

31.10.2014: Signum Saxophone Quartet

Signum Saxophone QuartetAm Freitag, den 31.10.2015 ist in der Reihe Jakobi:Extra das Signum Saxophone Quartet zu Gast. Das Konzert beginn um 20 Uhr.

Virtuos, extravagant, berührend, mitreißend – so wird Signum von der europäischen Presse gefeiert.

Die vier smarten Newcomer – Blaz Kemperle, Sopransaxophon, Erik Nestler, Altsaxophon, Alan Luzar, Tenorsaxophon, David Brand, Baritonsaxophon – erobern  seit 2006 die Bühnen der Klassik-Metropolen. Sie zeigen mit Leidenschaft und Spannung, wie sich ein modernes Ensemble von keinen Genre-Grenzen mehr einschränken lässt.

Mit atemberaubenden Interpretationen von Jean Sibelius (1865-1957); Alexander Glasunow (1865-1936); György Ligeti (1923-2006); Samuel Barber (1910-1981); George Gershwin (1898-1937) bieten sie ihrem Publikum ungeahnte Klangwelten. Sie können sich aber auch in eine verruchte Tango-Band verwandeln oder mit folkloristischer Virtuosität à la Bartòk begeistern. Die „Jungen Wilden“ gastieren in den wichtigsten Konzertsälen der Welt.

Nach Preisen bei internationalen Wettbewerben (Verona, Lugano, Berlin ) gastieren die „Jungen Wilden “ in den wichtigsten Konzertsälen der Welt wie der New Yorker Carnegie Hall, der Kölner Philharmonie, dem Konzerthaus Berlin, der Münchner Philharmonie am Gasteig und nun auch in der Jakobikirche!
In der Saison 2014/15 wird SIGNUM als „Rising Stars“ auf eine ausgedehnte Tour durch die bedeutendsten Konzertsäle Europas gehen.

Cora Irsen Header

29.08.2014: Der Dante Code – Vom Licht hinab zum tiefsten Grunde

Freitag, 29. August, 20:00 Uhr

Marie JaËll (1846-1925) – Dante Alighieri (1265-1321)

Bewunderer nannten Dantes Komödie „Die Göttliche“. Sie zählt nach beinahe 700 Jahren auch heute noch zu den größten Dichtungen der Weltliteratur. Zu den vielen Verehrern des mittelalterlichen Dichters gehörte auch die Komponistin und Pianistin Marie Jaëll, eine kongeniale Freundin von Franz Liszt, deren Gedanken zu Dante er bewunderte und deren Kompositionen er sehr schätzte. Marie Jaëll setzte dieses Gipfelwerk europäischer Literatur in atemberaubende Klänge um.

Cora IrsenLassen Sie sich von der Pianistin Cora Irsen und dem Schauspieler Thomas Thieme mit Klang und Wort durch die Schreckenswelt von Hölle und Fegefeuer führen und erleben Sie sinnlich fassbar die himmlischen Sphären des Paradieses.

Thomas ThiemeThomas Thieme bekannt aus zahlreichen Fernsehproduktionen und Kinofilmen – wie z.B. „Tatort“, „Der Untergang“, „Das Leben der Anderen“, „Der Mann aus der Pfalz“, „Rosa Roth“. Theater-Engagements – als Schauspieler und Regisseur – u. a. in Berlin, Wien, München, Weimar und Hamburg, wo er im Jahr 2000 für seine Rolle des „Dirty Rich“ in dem Stück „Schlachten!“ am Deutschen Schauspielhaus zum Schauspieler des Jahres gekürt wurde. 2012 wirkte er als Erzähler im Hörspiel „Ulysses“ nach James Joyce mit, dem mit einer Laufzeit von mehr als 22 Stunden bis dahin längsten Hörspiel des Südwestrundfunks und einer der aufwändigsten Hörspielproduktionen der ARD.

Familie Bach Header

09.05.2014: Die Bachs, Vater und Söhne, Psychologie und Musik

Am Freitag, den 9. Mai 2014 analysieren Ana-Marija Markovina (Klavier) und Prof. Dr. Helmut Reuter die Psychologie der Familie Bach.

Das Konzert mit Vortrag beginnt um 20 Uhr.

Programm

  • Johann Sebastian Bach (1685-1750)
    Präludium und Fuge in b-Moll
  • Johann Christian Bach (1735-1782)
    Sonate B-Dur op. 5, Nr. 1
  • Wilhelm Friedemann Bach (1710-1784)
    Polonaise in d-Moll Falck 12 No. 4
    Polonaise in D-Dur Falck 12 No. 3
  • Carl Philipp Emanuel Bach (1714-1788)
    Fantasie C-Dur Wq 59,6
    Rondo G-Dur Wq 57,3
    Sonate c-Moll Wq 65, 31

Prof. Dr. phil. und Dipl.-Psych. Helmut Reuter verbindet die künstlerische Interpretation der Musik mit der Erkenntnis der  Psychologie.
Im Zentrum der Ausführungen stehen die Komponisten und ihre Musik.

German Marimba Duo

04.04.2014: German Marimba Duo

Am Freitag, den 04. April 2014 gastiert das German Marimba-Duo in der Jakobkirche. Das Konzert beginnt um 20:00 Uhr

Eine faszinierende Musik für zwei Marimbas. Mit Matthias Krohn und Andreas Schwarz wird  diese  „Musik für die Seele“ nicht nur zu einem unvergesslichem Hör-, sondern auch zu einem enormen Sehgenuss.