Lutz Gerlag & Ulrike Mai

28.04.2018: Benefizkonzert des Hammer Forums

Am Samstag, den 28.04.2018 veranstaltet das Hammer Forum e. V. ein Benefizkonzert in der Jakobikirche. Zu Gast sind Lutz Gerlach und Ulrike Mai mit dem Programm ‚Bach, Vivaldi, Jazz & Meer‘. Das Konzert beginnt um 17:00 Uhr.

Statt eines Eintritts wird um eine Spende für die Hilfsorganisation Hammer Forum e. V. gebeten.

Zu den Musikern und zur Musik

Lutz Gerlach stammt aus Berlin, hat dort an der Musikhochschule Hanns Eisler im Hauptfach Klavier studiert und ist seit dem Examen als frei schaffender Komponist und Pianist unterwegs. Sein CD-Label hat mehr als 50 CD-Produktionen heraus gebracht. Seine Musik bewegt sich zwischen Jazz, Weltmusik, Kammermusik, zeitgenössischer Klassik und elektronischer Musik.

Ulrike Mai stammt aus Rostock, hat dort an der Hochschule für Musik und Theater bei den Professoren K.H. Will und B. Zack studiert, besuchte Meisterkurse u.a. bei K.H. Kämmerling und V. Margulis und war Preisträgerin bei internationalen Wettbewerben. Heute ist sie eine vielbeschäftigte Künstlerin, die sowohl bei Festivals (Musik-Sommer, Festspiele M/V) sowie solistisch von sich hören lässt.

Zum Konzert

Die Improvisation spielte bereits im Barock eine Rolle und ist keine Erfindung des Jazz. Deshalb wird über ausgewählte Themen improvisiert und variiert ‚was das Zeug hält‘. Freuen Sie sich auf ein außergewöhnliches Konzert mit altvertrauten und auch neuen Klängen. Johann Sebastian Bach wird auch als ‚Vater der Klaviermusik‘ bezeichnet und spielt (nicht nur) in unserem Leben eine ganz besondere Rolle. Zu seinem 333. Geburtstag in diesem Jahr widmen wir ihm ein ganz besonderes Programm, in dem es auch um die Liebe Bachs zur italienischen Barockmusik geht. Vor allem bei seinem Aufenthalt in Weimar studierte er die Werke u.a. von Antonio Vivaldi und bearbeitete Violinkonzerte von ihm für Klavier zu zwei Händen. Da es zu Zeiten Bachs noch gar keine Klaviere gab, galt die Bezeichnung ‚Clavier‘ für alle Tasteninstrument und so erklingen diese Werke bei uns auch in einem ungewöhnlichen musikalischen Kontext, verbunden mit elektronischen Klängen.

Begleitprogramm

Vertreterin/ Vertreter des Hammer Forums sind für Informationen und Gespräche anwesend.

Rotary Orchester

05.05.2018: Rotary Konzert

Am Samstag, den 5. Mai findet ein Benefiz-Konzert des Rotary-Kammerorchesters in der Jakobikirche statt. Der Erlös dieses Konzertes wird dem Lippe-Auen-Projekt in Lippstadt zur Verfügung gestellt.

Programm:

  • Wolfgang Amadeus Mozart:
    Ouverture zu „La Clemenza di Tito“(Titus) KV 621
    Fagottkonzert B-Dur KV 191 Solist: Tilman Cardinal von Widdern, als Gast
  • Franz Schubert: 3. Sinfonie D-Dur D200

Die Liebe zur Musik verbindet die 85 Mitglieder des Rotary-Orchester Deutschland. Unter der professionellen Leitung von Chefdirigent Rasmus Baumann erarbeiten sie insbesondere große Sinfonien der Klassik und Romantik von Mozart bis Brahms, von Beethoven bis Dvorak. Das Repertoire ist ständig gewachsen und inzwischen sehr umfangreich. Dreimal im Jahr treffen sich die versierten Amateur-Musiker, die auch in ihren Heimatorten in verschiedenen Orchestern und Kammermusik-Gruppen spielen. Durch das intensive Engagement des Rotary Orchesters Deutschland war es möglich, in über 110 Benefizkonzerten eine Summe von mehr als 900.000 Euro einzuspielen. Ihre Kosten tragen die Musiker selbst, so dass der gesamte Erlös der Konzerte den regionalen, sozialen Projekten uneingeschränkt zu Gute kommt.

Die jeweils drei Proben-Tage sind geprägt durch eine heiter freundschaftliche Atmosphäre, in der begeistert auf hohem Niveau musiziert wird. Das Orchester setzt sich aus Rotariern und deren Angehörige zusammen, ist aber auch für Mitglieder der Jugendorganisation Rotaract und Inner Wheel offen. Durch die große Resonanz der veranstaltenden Clubs und die Begeisterung auf diese Weise helfen zu können, ist 2001 aus dem Orchester heraus zusätzlich ein Kammerorchester entstanden, das seit 2008 ebenfalls unter der Leitung des Chefdirigenten Rasmus Baumann steht. Auch dieses Kammerorchester trägt mit Tourneen und zahlreichen Auftritten bei öffentlichen Veranstaltungen in In- und Ausland dazu bei, die rotarische Idee klangvoll in die Welt zu tragen.

Nach bereits sechsjähriger erfolgreicher Zusammenarbeit mit der neuen Philharmonie Westfalen als Chefdirigent des Musiktheaters im Revier wurde Rasmus Baumann zur Saison 2014/2015 zum Generalmusikdirektor der Neuen Philharmonie Westfalen berufen. Als Gastdirigent war er an den Opernhäusern Köln, Dortmund, Nürnberg, Osnabrück, Heidelberg, der Komischen Oper Berlin sowie der Hamburger Staatsoper und dem Opernhaus Frankfurt engagiert. Rasmus Baumann steht außerdem regelmäßig am Pult verschiedener Sinfonieorchester wie der Radiophilharmonie des NDR Hannover, den Rundfunkorchestern des BR und WDR, dem Staatsorchester Kassel, den Duisburger Philharmonikern oder den Nürnberger Symphonikern und dirigierte im Sommer 2014 erstmalig die Stuttgarter Philharmoniker sowie das London Symphony Orchestra. 2002 wurde er in das „Dirigentenforum“, das Förderprogramm des Deutschen Musikrates, aufgenommen und gewann im Februar 2009 beim Deutschen Dirigentenpreis im Konzerthaus Berlin den Sonderpreis des Dirigentenforums.

Karten auf Anfrage über den RC Erwitte- Hellweg.

Kammerchor Con Brio Lippstadt

27.05.2018: Kammerchor Con Brio

Am Sonntag, den 27. Mail gastiert der Kammerchor Con Brio des Städtischen Musikvereins mit dem Programm „Very British“  in der Jakobikirche. Das Konzert beginnt um 18 Uhr. Karten sind im Vorverkauf der Kulturinformation Lippstadt (Rathausplatz) erhältlich.

Der Chor wurde auf gemeinsame Initiative von Chormitgliedern und dem Chorleiter des Konzertchores Lippstadt, Burkhard A. Schmitt, 2008 gegründet. Dahinter stand der Wunsch, neben den großen chorsinfonischen Werken im Konzertchor a-cappella-Programme aus unterschiedlichen Stilepochen und Genres zu erarbeiten und mit einem kleiner besetzten Auswahl-Ensemble in Konzerten zu interpretieren. Konzertante Höhepunkte waren in den vergangenen Jahren u.a. Passionskonzerte, Advents- und Weihnachtsprogramme; aber auch weltliche Sommerkonzerte zogen regelmäßig viele Zuhörer in die Jakobikirche und in die Stiftsruine.

Programm „Very British“

  • Englische Chormusik und Sololieder von Byrd bis Rutter
  • Stephanie Lönne, Sopran
  • Daniel Tappe, Klavier
  • Leitung: Burkhard A. Schmitt

Mit „Very British“ möchte der künstlerische Leiter des Chores der großen Chortradition Englands die Ehre geben und dem Lippstädter Publikum eine Bandbreite des reichen Chorschaffens englischer Komponisten präsentieren.

15.06.2018: Carrot Trees

Friederike Vomhof Surrey

Friederike Vomhof Surrey

Am Freitag, den 15. Juni präsentiert  Friederike Vomhof-Surrey ab 19:00 Uhr die Gesangsklasse der Städtischen Musikschule mit einem Konzert in der Jakobikirche.

Carrot Trees steht für musikalisch, stilistische Vielfalt und Offenheit im Umgang mit dem Instrument Mensch sowie für ungewöhnliche Arrangements, die auf jeder Sängerin/jedem Sänger passend zugeschnitten werden. Daraus entsteht ein Programm, das so bunt ist wie die Menschen, die es für Sie singen.

Die Gesangsklasse wird von Harduin Boeven am Klavier und einem Instrumentalensemble begleitet.