Ensemble Seicento Vocale

19.02.2022: Jakobi:Extra präsentiert Claudio Monteverdi mit dem Ensemble Seicento Vocale

Der Förderverein Jakobikirche-Lippstadt freut sich sehr, dieses Konzert mit Musik von Monteverdi in seiner Reihe Jakobi:Extra präsentieren zu können, besonders da Monteverdis Marienvesper, die für das 800-jährige Kirchenjubiläum der Marienkirche Lippstadt geplant war, aus Gründen der Renovierung der Marienkirche nicht in 2022 gesungen werden kann!

Seicento Vocale: Claudio Monteverdi (1567-1643): Selva morale e spirituale (Auszüge)
am Samstag, dem 19.02.2022 um 19.00 Uhr

Besetzung:

  • Sopran I: Lea Maria Koch
  • Sopran II: Inga Balzer
  • Alt: Janina Hollich
  • Tenor I: Fabian Strotmann
  • Tenor II: N.N.
  • Bass: Mathis Koch
  • Violine I+II: N.N.
  • Laute: Lukas Oppermann
  • Violone: Martina Binnig
  • Orgel, musikalische Leitung: Alexander Toepper
  • Cembalo, musikalische Leitung: Jan Croonenbroeck

Claudio Monteverdis Sammlung „Selva morale et spirituale“ (1641) bildet exakt das Kernrepertoire des Ensembles Seicento Vocale ab. Die alten wie auch die neuen Stile der Jahrhundertwende um 1600 sind hier exemplarisch vertreten. Strenge Polyphonie steht neben verspielter Monodie. Mehrstimmige, vielgliedrige Psalmvertonungen kontrastieren mit solistischen, nahezu liedartigen Werken. In dieser Auswahl aus der Sammlung werden einige Juwelen und Kleinodien für ein bis sechs Stimmen, zwei Violinen und diverse Continuo-Instrumente präsentiert. Sie ist geeignet,die Klangfarbenvielfalt einer solistischen Ensemblebesetzung auszuloten.

Seicento vocale ist ein junges Ensemble für Musik des Frühbarock, erwachsen aus dem renommierten Kammerchor der Hochschule für Musik Detmold. Dabie bündelt der Chor Musiker*innen aus ganz Deutschland, denen das Präsentieren der Musik und Kultur des 17. Jahrhunderts in kleiner Chorbesetzung am Herzen liegt, beispielsweise mit Werken von Johann Hermann Schein, Giacomo Carissimi, Claudio Monteverdi ud Heinrich Schütz. Es ist ein besonderes Anliegen des Ensembles, Programme aus anspruchsvoller Chormusik zu konzipieren, die nicht in ihrer historischen Bedeutung allein ihre Relevanz finden. Durch lebendige Interpretation, die Hingabe der Musiker*innen und Kontextualisierung oder Kontrastierung mit anderen Werken spricht die Musik zum Hörer.

Die musikalische Leitung des Ensembles liegt in den Händen zweier versierter Musiker: Jan Croonenbroeck arbeitet derzeit als Dirigent und Korrepetitor am Staatstheater Darmstadt. Alexander Toepper ist an der Stadt- und Marktkirche St. Lamberti in Münster als Organist, Kantor und Chorleiter tätig.

Tickets an der Abendkasse und beim Ticketservice in der Rathausinfo: 02941 58511.

Beitragsbild Stephan Summers, 2016