17.06.-31.07.2022: Sommerausstellung „Postionen-Wege“: Basilius Kleinhans – Bronzen

In der Sommerausstellung 2022 zeigt der Förderverein Jakobikirche Werke des Künstlers Basilius Kleinhans aus Sendenhorst.

„Der Trend heute ist, sich plakativ zu äußern, möglichst vielfältig, oft sehr bunt und laut um maximale Aufmerksamkeit in der Informationsflut zu erzielen. Man kann nicht mehr wirklich sicher sein, ob das Wahrgenommene wahr ist oder nicht. Zumindest wirken alle in meiner Umgebung zunehmend gehetzt. Der Blick des Schauenden wird immer schneller, unsteter, oft unkonzentriert, das Nächste suchend. Entschleunigung empfehlen viele besorgte Menschen dagegen.
Doch wie macht man das?
Man sollte sich auf Basilius Kleinhans‘ Kunst einlassen!
Ich bin noch nie so direkt angesprochen, aus dem Alltag heraus in eine Faszination der alten Symbole gezogen und eingeladen worden, mich in meiner Kultur- und Menschengeschichte zu bewegen.“, so lädt Dagmar Liebscher ein, im nächsten Sommer die Bronzen von Basilius Kleinhans in der Jakobikirche zu betrachten.

Der 1968 in Beckum geborene freischaffende Bronzebildhauer lebt in Sendenhorst und Günzburg/Donau. Nach einer Ausbildung zum Metallgießer bei seinem Vater, dem Bildhauer Bernhard Kleinhans, arbeitete er in Werkstätten in München, Wien und Köln, schloss die Meisterprüfung ab und studierte an der Hochschule für angewandte Kunst in Wien.
Seine minimalistischen, auf das Wesentliche reduzierten Werke aus Bronze, Stein und Gold sind voller Andeutungen und leiser Töne. Seine Skulpturen behandeln die Themen Boote, Heimat, Häuser, Leitern , die Sonne und ihre Strahlen und auch den Nacht- und Sternenhimmel. In ihnen vermischen sich archaische Elemente mit religiöser Symbolik und philosophischen Gedanken. „Meine Arbeiten kreisen um Himmel und Erde als gedanklichen Raum“, beschreibt der Künstler selbst seine Werke, die vom immerwährenden Wechsel von Werden und Vergehen erzählen und existentielle Fragen thematisieren, die den Betrachter an sein Menschsein erinnern.

Die Ausstellung „Positionen – Wege“ setzt die Sommerausstellungen in der Jakobikirche seit 2017 und die 2019 begonnene Kooperation innerhalb Lippstadts fort, wieder mit dem Kreiskunstverein Beckum-Warendorf und dem Kunstverein Lippstadt.
In den Räumen des Kunstvereins Lippstadt am Bernhardbrunnen 2 werden Papiercollagen von Vivian Koller und Bilder von Beatrice de Buysscher-Müller zu sehen sein.

So die Verordnungen zum Infektionsgeschehen es zulassen, dauert die Ausstellung an beiden Orten vom Samstag, dem 17.06., bis zum Sonntag, dem 31.07. 2022. Die Vernissage am 17.6. beginnt um 15:00 Uhr in der Jakobikirche und geht dann in den Räumen des Kunstvereins weiter. Es ist ein Künstlergespräch mit den drei Künstler*innen in der Jakobikirche und im Kunstverein vorgesehen.

Es wird einen Katalog geben. Öffnungszeiten: Di-Fr 15-18 Uhr; Sa und So 11-13 Uhr